War as a marginal detail

Today passes with the same routine since I was born, only the faces add something new that I can mention; before, I was a child that passersby looked at wondering what species was this creature. I am the same person today, with more baldness, and […]

Read more

It’s snowing now.. – Part 1

It’s snowing now.. At this very moment, the complaints employee the electric power company hangs up, somebody steals a copper cable, and the lights at some house go out leaving some man to kiss some woman. Oil drips making the sound of a tick.. tick.. […]

Read more

Eine Begegnung unter Bäumen

Sie machte einen Ausfallschritt, als sie über den Ast stolperte, der auf dem Feldweg lag. Ihre Kapuze rutschte ihr über die Augen und als sie den Arm hob um sie wieder zurecht zu rücken merkte sie wieder das Gewicht ihres Rucksacks, welches die Riemen unangenehm […]

Read more

What does the future mean to me

Asking about the future is somehow strange for me, I’ve lived my entire life focusing on the moment, finding no point in waiting, suspense, or thinking about a changing future over which I have no control. A logic of destiny is the only thing tying […]

Read more

Die Blasen meines Lebens

Ich werde oft gefragt, ob ich mich noch an die Zeit vor der Wende erinnern könnte. Das kann ich nicht wirklich, denn ich war ein wenig zu jung. Es gibt einige Erinnerungsfetzen, wie zum Beispiel der Hausmeister unseres Blocks, der mich in seiner Wohnung durch […]

Read more

A night in Jaramana – Part 1

It was the twenty-fourth of October 2012, the last day I had spent in the solitary cell of the military police department. During my stay there, I thought I would never see daylight again, while my soul was sneaking out in the time out behind […]

Read more

Der Gestank

Der Verzehr eines fettigen Burgers um diese Uhrzeit war eines der Dinge, die ich immer für unmöglich gehalten hatte. Zwar war mir das bis zu diesem Zeitpunkt nicht bewusst, dass ich so empfand, ich hatte nie bewusst und klar gedacht, dass es unmöglich ist, aber […]

Read more

We dream today. We dream tomorrow.

Seeing the light of your smile is enough to make me want to live, even if metaphorically and nothing more. I only know a little about immigration; I know every letter that has been written about exile, eeriness, and tears in the darkest of the […]

Read more

Double Standards

„Der geht auf mich.“ Der hübsche Junge hinter der Bar zwinkert ihr aus eisblauen Augen zu, als er den Gin Tonic vor ihr abstellt. Sie lächelt ihn strahlend an, freut sich über die Aufmerksamkeit und streicht ihr T-Shirt glatt, bevor sie sich auf dem Hocker […]

Read more

Hazem

Krieg macht mich wütend. Er macht mich wütend und traurig und hilflos gleichzeitig und wann immer ich eine Geschichte höre oder jemandem begegne, der vor Krieg geflohen ist, wann immer ich Bilder im Fernsehen sehe, möchte ich weinen. Irgendwann in den letzten Jahren gewöhnten sich […]

Read more